Stadthalle Schmallenberg

Mit LED-Beleuchtung fit für die nächsten 700 Jahre

Die Stadt  Schmallenberg kann auf stolze 775 Jahre zurück blicken. Grund genug, die Sanierung der in die Jahre gekommene Stadthalle in Auftrag zu geben. Die estol® GmbH verantwortet die Beleuchtung des Bauprojekts.

Damit die traditionsreiche Halle, die in der Vergangenheit viele große Stars gesehen hat, in neuem Glanz erstrahlen kann und auch zukünftige Events in perfektes Licht gesetzt werden, musste energetisch und optisch von Grund auf saniert werden.

Die Anforderungen des Bauherren, technische Aktualität mit Lichtdesign zu verbinden, wurde das auf  Beleuchtung spezialisierte Dortmunder Unternehmen estol® GmbH beauftragt die Planung und Ausführung zu übernehmen. Unter der Leitung des CEO Michael Lahme entwarfen die Konstrukteure der estol® GmbH eine moderne Lichtgestaltung mit LED LOOP PLUS Pendelleuchten und eigens entwickelten LED-Wand und Deckenleuchten.

LED LOOP PLUS Pendelleuchten als Kronleuchter der modernen Zeiten

In der großen und im Grundzustand schmucklosen Stadthalle werden nun LED LOOP PLUS Pendelleuchten mit unterschiedlichen Durchmessern von 2500 – 5000 mm und einer Ringhöhe von 50mm und Ringbreite von 30mm konzeptioniert, die bis zu 60000 Lumen Leistung  zum Einsatz bringen. Die scheinbar schwerelosen, schlichten Ringleuchten wirken in der großen Halle wie moderne Kronleuchter: Der Ästhetik der Stadthalle folgend, sind sie im Design minimalistisch und auf das Wesentliche beschränkt. Die differenziert in Ensemble kombinierten Größen lockern den Gesamtausdruck auf, geben der Stadthalle etwas Festliches, Leichtes.

Jedoch sind die Leuchten nicht nur im Blick auf das Design auf dem neuesten Stand; auch technisch erfüllen die ausgewählten Lichtsysteme die aktuellen Anforderungen an Effizienz und Leistung   – wie etwa die TUNALE WHITE LED-Technik, die die stufenlose Einstellung der Farbtemperatur von warmweiß 2700K  bis hin zu kaltweiß 6500K ermöglicht. Höchste Lichtfarbbrillanz von Ra/CRI 95 bei homogener Ausleuchtung der Räumlichkeiten und dessen Nutzung setzen neue Maßstäbe. Je nach Anlass kann also die Lichtstimmung differenziert und den individuellen Wünschen angepasst werden. Feiern wie Jubiläen oder Hochzeiten können ebenso stimmungsvoll  ausgeleuchtet werden wie Ausstellungen oder Verkaufsveranstaltungen. Eine energieeffiziente Nutzung der Beleuchtung sowie Wartungsfreiheit und Langlebigkeit sind ebenfalls gewährleistet.

Auch die sicherheitsrelevante Notbeleuchtung wurde durch die estol® GmbH in allen Leuchten mit adressierbaren DALI LED-Bausteinen integriert, so dass keine weiteren Sicherheitsleuchten notwendig wurden.

LED-Wandleuchten als integraler Bestandteil

Neben den unauffällig-auffälligen Ringleuchten entwickelte estol® ergänzend neue LED-Wandleuchten. Diese wurden an den tragenden Rundbogen der Halle angebracht. In ihrem Design sind die Wandleuchten analog den verwendeten LED LOOP PLUS Pendelleuchten minimalistisch gehalten; eingesetzt wirken sie, als seien sie originärer Bestandteil der Halle jedoch auch mit brillanter Helligkeit von bis zu 15000 Lumen. So wird estol®  auch hier der Maxime gerecht, für jeden Kunden eine Lichtlösung anbieten zu können, die auf individuelle Bedürfnisse angepasst ist.

Die rechteckigen Leuchten bestehen aus einem Lichtpanel, dem eine rundliche Acrylglashaube aufgesetzt wird und das Licht weich diffusiert ohne zu blenden abstrahlt.  In den Wandleuchten ist ebenfalls moderne LED-Technik verbaut, so dass hier auch flickerfree von 01-100 %  gedimmt werden kann.  Auch hier setzt estol® auf die TUNABLE WHITE LED-Technik, so dass die Leuchten ebenfalls auf unterschiedliche Lichtszenarien über eine DALI-Schnittstelle abgespeichert werden können und mit den LED LOOP PLUS Pendelleuchten farblich synchronisieren.

Feierliche Einweihung

Die feierliche Einweihung der erneuerten „Pflegestätte bürgerlichen Gemeinschaftssinns“ (zit. nach der Urkunde zur Grundsteinlegung) bildet den Startschuss für eine große Veranstaltungsreihe, die zur „Zeitreise durch die Jahrhunderte“ einlädt.

Das Dortmunder Unternehmen estol® ist stolz darauf, dazu beitragen zu können, dass nun wieder der Zweck der Stadthalle Schmallenberg erfüllt wird, wie er bereits in der Urkunde zur Grundsteinlegung am 12. Oktober 1953 niedergeschrieben wurde: „Das Haus soll eine Pflegestätte bürgerlichen Gemeinschaftssinns, alter Tradition, kultureller und geselliger Veranstaltungen und ein Geschenk der Stadt an ihre Bürger sein.“ (Quelle https://bit.ly/2TeythV)

Produkte: Lichttechnische Produkte von estol GmbH
Lichtplanung: estol GmbH – Michael Lahme
Elektroplanung: Elektro Föster GmbH
Bauherr: Stadt Schmallenberg
Fotos: estol – Michael Lahme